01.01.2020

Wie hat Ihnen Konstellationen gefallen?

Klicken Sie, bitte, auf "Kommentare" und schreiben in das damit geöffnete Fenster, was Sie zum Stück sagen wollen.





Kommentare:

  1. 50 Minuten Theaterbesuch, dann nicht Pause, NEIN Ende. Das ist das Neu Ulmer Theater nicht wert. Sehr enttäuchend und sicher nicht weiter zu empfehlen. Die schauspielerische Leistung der beiden Schauspieler war sehr gut. Trotzdem 22€ für 50Minuten ist abzocken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrte(r) Unbekannte(r)!

      Es tut uns sehr leid, dass Sie so enttäuscht sind. Andere haben sich sehr für das Gebotene bedankt, weil es sie sehr angeregt hat.
      Schön, dass Sie die schauspielerische Leistung würdigen.
      Wir können das international gefeierte Stück aber nicht verlängern, um Ihnen auch hier das bei uns sonst übliche Pausenfeeling zu bieten.

      Nebenbei: Nach unserer Uhr dauert das Stück 60 Minuten, der Aufwand für diese Produktion ist keineswegs geringer als bei den Stücken, welche knapp zwei Stunden dauern. Insofern ist Ihr Vorwurf im letzten Satz nich zutreffend.

      Vielleicht probieren Sie es doch nochmal bei einem anderen unserer Stücke.

      Mit freundlichen Grüßen
      BesucherService Theater Neu-Ulm.

      Löschen
    2. "Dieses außergewöhnliche neue und romantische Schauspiel packt mehr Inhalt in eine gute Stunde Theater als die meisten anderen in drei", lobte The Daily Telegraph 2012 die Londoner Uraufführung von Nick Paynes „Constellations“.






      -

      Löschen
  2. Judith Brandstätter und Wolfgang Kandler, zwei tolle Schauspieler die es geschafft haben die verschiedenen "Konstellationen" emotional berührend auf die Bühne zu bringen. Faszinierend, wie sie es schaffen durch ihren Ausdruck, ihre Mimik, ihre Sprache die Szenen so emotional unterschiedlich darzustellen.
    "Konstellationen", ein Stück das wirklich zum Nachdenken anregt. "Was wäre wenn....."

    AntwortenLöschen
  3. Zunächst mal vielen Dank für die gute schauspielerische Leistung. Das verdient Lob. Ansonsten war es für mich sehr anstrengend. Ist das jetzt schon eine neue Szene? Auf was bezieht sich die das nun gespielte. Vor gleicher Kulisse ganz schön schwierig und für mich teilweise konfus... Klar, anregend war das ganze sicher und kann einem schon zum nachdenken anregen. Aber Spannung und Unterhaltung geht anders. Die hohe Kunst dies mit Nachdenklichem zu verbinden ist diesmal nicht gelungen. Da gab es im Theater Neu-Ulm schon besseres... Das mit dem Preis von 22 Euro für 60 Minuten gibt einem schon zu schlucken. Aber keine Angst ich werde dem Theater Neu-Ulm treu bleiben. Auf ein neues...

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich wollen wir mit "Konstellationen" zum Nachdenken anregen. Aber das gefällt nur einem kleinen Teil des Publikums. Und von diesem kleinen Teil des Publikums will wiederum der größere Teil nicht allzu lange nachdenken.

    Bei "Konstellationen" macht die Tiefe und Schärfe der Gedanken den Kohl fett. Deshalb sind die Eintrittspreise (22, 19 und 17 Euro !) gleich wie bei den leichteren und längeren Stücken. Unsere Kosten sind - wie oben schon gesagt - dieselben wie bei längeren Abenden mit Pause (auf deren Einnahmen wir ja auch verzichten - schmunzel).

    -

    AntwortenLöschen

Bitte, äußern Sie freimütig, was Sie uns zu diesem Stück zu sagen haben. Wir lesen auch gerne kritische Sätze, wenn - die Kritik begründet werden kann.