16.07.2014

Wie fanden Sie "Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm"

Klicken Sie, bitte, auf "Kommentare" und schreiben in das damit geöffnete Fenster, was Sie zum Stück sagen wollen.

Kommentare:

  1. Es war mal wieder ein sehr schöner und unterhaltsamer Theaterabend! Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo zusammen,
    das war schwere Kost aber gigantisch gut gespielt.
    PS: War eigentlich der eine Zuschauer, der die ganze Zeit gelacht hat, von euch oder nur betrunken?
    Maria und Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich war es ein Schauspiel-Insider (aus München, wenn er ganz hinten saß)

      Löschen
  3. Renate und Paul Hartwig4. November 2014 um 12:44

    Es war ein Theaterabend mit Tiefgang - mein Mann und ich gingen hoch inspriert aus dem Theater um noch lange die Fragen zu diskutieren, die durch die schauspielerische Glanzleistung aufkamen. Bravo!

    AntwortenLöschen
  4. Ein interessanter und amüsanter Einblick in die Eitelkeiten der Schauspielerei.
    Darf man Hitler spielen? Wenn ja, wie? Man merkt dem Stück aber
    an, dass es im Kontext der Diskussion um Bruno Ganz' Rolle im
    Untergang entstanden ist. Die Legitimation der Verkörperung des
    Bösen ist heute wohl nicht mehr alleine von der Staatsbürgerschaft abhängig? (Da gab's einigen Diskussionsstoff anschließend im Privaten)
    Holger Menzel zeigt den "erfahreneren Kollegen" wo der Hammer hängt.
    Großartig.

    AntwortenLöschen
  5. Einladung zum Besuch der letzten Vorstellung erreichte uns im Westen Deutschlands.
    Bestellung der Karten war frustrierend, ich dachte, mein Pad spinne. Nachdem ich aber gestern erfahren habe, dass ihr selbst Probleme mit dem Server hattet, war es für mich klar: Ich habe in dieser Zeit versucht, mich zu melden ...

    Vielen Dank für diesen Abend. Ich fand es super, mit wie wenig Kulisse solche schauspielerischen Leistungen hervor gezaubert werden können.
    Die Mimik und Sprache forderten den Mitwirkenden einiges ab, das Ergebnis war super! Danke.

    AntwortenLöschen

Bitte, äußern Sie freimütig, was Sie uns zu diesem Stück zu sagen haben. Wir lesen auch gerne kritische Sätze, wenn die Kritik begründet werden kann.